Sonntag, 17. Juli 2016

Kammer des Schreckens, die Dritte

Guten Morgen, liebe WIM-Gemeinde! Heute ist Sonntag und es gibt wieder etwas zu berichten. Angeregt durch meine fleißigen Mitwimserinnen bin ich auch in der vergangenen Woche immer und immer wieder hochgeklettert auf den ungeliebten Dachboden. Die Schwierigkeit war ja, erstmal an das Kram HERANzukommen, was ich aussortieren wollte. Mit den Büchern hat das schon ganz gut geklappt. Aber da waren noch so viele andere Dinge in den verschiedensten Behältnissen: Bananenkartons, Plastiktüten, andere Pappkartons in den verschiedensten Größen, mit und ohne Deckel, Plastikkästen in bunt und durchsichtig... Und immer wieder war ich überrascht, was da so drin war und wie ich sowas aufheben konnte! (Der größte Spaß war die fette Tüte Kirschkerne, die selbstverständlich kaputtgegangen ist, bevor ich sie in eine Mülltüte übertragen konnte...)
Der Aufwand und die dadurch entstandenen Rücken- und Knieschmerzen haben sich jedenfalls gelohnt. Hier noch ein Vorher-Nachher-Vergleich, das macht sich ja immer sehr hübsch.





Ich bin untertrieben gesagt SEHR froh, dass ich jetzt einen begehbaren Dachboden habe! Es befinden sich nun immer noch massig Dinge da oben, die wir bestimmt nicht mehr brauchen. Aber jetzt komme ich da RAN! Und ich kann jederzeit eine 30-Minuten-KDS-Aufgabe machen.
Den größten Raum nehmen all die wunderschönen Weihnachtsdekoartikel ein. Hier in der unteren großen rechten Kiste und in den oberen beiden versammelt:



Das Aussortieren habe ich auf die Adventszeit verschoben.
Leider ist noch nicht alles entsorgt, was ich da oben entfernt habe, aber wir haben einen Plan. Die Bücher kommen nach und nach weg, entweder zu Momox oder in die Tonne oder sie werden verschenkt. Dann habe ich ungefähr 10 volle Müllbeutel noch oben stehen, die nach und nach mit dem Hausmüll weg sollen. Drei Stühle verschenke ich morgen, bleiben noch eine Krabbelbox und eine Halogenlampe, die werden wohl mit dem Sperrmüll irgendwann abgeholt werden (*nichtvergessennichtvergessennichtvergessen*).

So, das war's zur KDS. Aber ich war auch noch bei den "allgemeinen" Aufgaben fleißig und bin meinen Kleiderschrank angegangen, ich weiß nicht, zum wie vielten Male. Dabei sind alle drei Aufgaben fällig gewesen: Liegendes, Hängendes und Schrankböden.
Eigentlich war ich der Meinung, das kann alles bleiben, aber dann habe ich mir doch noch einen Ruck gegeben und mich von ein paar Teilen getrennt. Das ist der Haufen links.



Nach vielen Runden Wimsen kann ich nun verkünden: Ich habe ALLE meine Sachen drin! Es gibt keine Kisten mehr mit Saisonsachen, die ich irgendwo anders lagern muss. Hach, ist das toll! Selbst Mützen und Schals sind darin verstaut. Auch im Männerkleiderschrank ist das so, ich bin mehr als zufrieden. Verbesserungsmöglichkeiten gibt es immer noch, aber das sind Kleinigkeiten, die Tüpfelchen sozusagen.



Ich wünsche euch allen einen schönen Sonntag und einen erfolgreiche neue WIM-Woche!

Kommentare:

  1. Was sind denn das da für Boxen auf dem letzten Bild? sehen interessant aus.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du meinst die IM Schrank? Das sind Schubladenboxen von Rotho, kann ich nur empfehlen!

      Löschen